Cosi fan tutte
Cosi fan tutte

Cosi fan tutte

Così fan tutte ist eine Oper von Wolfgang Amadeus Mozart, die am 25. März 2017 Premiere im großen Haus des Stadttheaters Gießen feierte. Wie für eine Opera buffa dieser Zeit üblich ist der Gesang auf italienisch, mit entsprechenden Übertiteln.

Così fan tutte spielt im Neapel des 18. Jahrhundert und thematisiert die Treue zwischen zwei Liebenden. Während die beiden Offiziere Guglielmo (Grga Peroš) und Ferrando (Clemens Kerschbaumer) sich sicher sind das ihre jeweiligen Verlobten, Fiordiligi (Francesca Lombardi Mazzulli) und Dorabella (Marie Siedler), ihnen ewig treu sein werden, ist ihr Bekannter Don Alfonso (Tomi Wendt) anderer Meinung. Um die jeweils anderen zu überzeugen schließen die drei eine entsprechende Wette ab und die beiden begeben sich in die Hände von Alfonso. Dieser schickt die beiden vermeintlich in einen Feldzug um dann die beiden verkleidet, auf die jeweils andere Verlobte, anzusetzen.
Nach anfänglichem zaudern erliegen die beidem dem Drängen der für sie Fremden, wobei Don Alfonso Unterstützung von Dienerin Despina (Karola Pavone) erhält.
Don Alfonso treibt die beiden sogar bis kurz vor die Vermählung um die beiden Offiziere wieder zurückkehren zu lassen und bringt die beiden Paare dazu alles zu vergessen und sich zu versöhnen. Eine grafische Übersicht über Handlung findet sich auf der Seite von How to opera.

Von der Handlung her würde Mozart heute heftigen Protest erhalten, für sein in dieser Oper dargestelltes Frauenbild. Dies ist allerdings der Oper an sich anzulasten und nicht der Aufführung des Stadttheaters Gießen.

Diese präsentiert sich in einem einfachen und doch variablen Bühnenbild von Heiko Mönnich. Mit schlichten weißen hohen Wände, mit entsprechenden Türen, wirkt dieses wie eine Yuppie-Wohnung, die durch verschiebbare Trennwände in der Tiefe verändert werden konnte. Ebenso ist seine Kostümauswahl im schlichten schwarz-weiß gehalten und unterstützen durch ihre Wandlungsfähigkeit die Verwandlung der beiden Offiziere. Dies ist allerdings auch schon die einzige optische Veränderung der beiden, so dass immer noch erkennbar ist welche Person es in Wirklichkeit ist.


Così fan tutte
Oper von Wolfang Amadeus Mozart

Stückinfo

Termine / Karten


Dieser Beitrag lief am 03. April 2017 in der Frühschicht auf Radio Unerhört Marburg.

X