Kulturbeben

Kulturbeben

„Wir möchten für möglichst viele Menschen eine Option sein“ – Auf der Bühne des Stadttheaters Gießen stellte das Team die neue Spielzeit vor

Von links (vorne): Simone Sterr (Intendantin und Künstlerische Leiterin Schauspiel), Ann-Christine Mecke (Künstlerische Leiterin Musiktheater), Mathilde Lehmann (Künstlerische Leiterin Junges Theater), Tim Kahn (Dramaturg Schauspiel), …

Final Cut zieht um: Kinder- und Jugendfilmfestival erstmals vor den Sommerferien

(PM) Das Marburger Kinder- und Jugendfilmfestival Final Cut in Kooperation mit den Fachdiensten Jugendförderung und Kultur der Universitätsstadt Marburg und dem Cineplex Marburg findet in diesem Jahr zum siebzehnten Mal statt. Eine lange Tradition, die in diesem Jahr eine Neuerung bereithält: Das Festival für Kinder und Jugendliche findet erstmalig vor den Ferien statt.

Theater für Kinder und Jugendliche: Empfang von Gästen des HLTM

(PM) Theaterschaffende aus aller Welt sind in der Zeit vom 18. bis 25. Juni zu Gast beim Hessischen Landestheater Marburg (HLTM). Insgesamt 30 Theater-Regisseur*innen nehmen an dem Projekt „Directors Seminar for Young Audience“ teil. Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies hat die Delegation im Historischen Rathaussaal empfangen.

Jodelklänge, Rundgänge, Geschichten und Zwischenräume

(PM) Rund 300 Teilnehmende und Dozent*innen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Ungarn, Italien und Marburgs Partnerstädten Poitiers und Eisenach nehmen an der 46. Marburger Sommerakademie für Darstellende und Bildende Kunst teil, die vom 31. Juli bis 18. August stattfindet. Doch auch wer nicht für Kurse der Sommerakademie angemeldet ist, kann als Besucher*in wieder zahlreiche abwechslungsreiche Programmpunkte entdecken.

Mülheimer KinderStückePreis: Gießener „Luft nach oben“ gewinnt den Preis der Jugendjury

(PM) Bei den Mülheimer Theatertagen 2023 gab es eine besondere Auszeichnung für das Theaterstück „Luft nach oben“, das Fabienne Dür eigens für das Junge Ensemble des Stadttheaters Gießen geschrieben hatte. Die Jugend-Jury kürte das Schauspiel über die Lebenswirklichkeit von Grundschüler:innen zu ihrem Lieblingsstück.